Durch viele Umbauten wurde das Instrument von Peter Heining aus dem Jahre 1851 seiner Ursprünglichkeit beraubt. Anhand der alten Verträge konnten wir die originale Disposition jedoch wieder herstellen.

Die am Dachboden gefunden Keilbälge von Peter Heining wurden restauriert und an ihrem angestammten Platz in der noch vorhandenen Balgkammer eingebaut. Diese können wieder mit zwei Seilen hinter der Orgel betätigt werden. Das elektrische Gebläse wurde mit den nötigten Rückschlagventilen in der Balgkammer plaziert.

Manual     Pedal  
Principal 8'   Principalbass 8'
Octav 4'   Subbass 16'
Coppel 8'      
Flöte 4'      
Mixtur 2'